Aufrufe
vor 1 Jahr

wasistlos badfüssing magazin April 2017

  • Text
  • Tagesschau
  • Wetter
  • Kurhaus
  • April
  • Kurallee
  • Rundschau
  • Deutschland
  • Regionalprogramm
  • Arte
  • Magazin
Wasistlos - Das Bad Füssing Magazin April 2017: Hier erhalten Sie eine Vorschau, welche Top-Veranstaltungen und Highlights Sie in Bad Füssing 2017 erwarten! Lebensfreude, Körperkultur und Genuss - Das wasistlos Magazin berichtet über aktuelle Themen aus der Thermenregion rund um Bad Füssing, liefert Ihnen Ausflugstipps, tolle Veranstaltungen, Gewinnspiele und gibt Insider-Tipps rund um Kulinarik und Genuss. Auch Kultur- und Kunst-Liebhaber kommen bei interessanten Ausstellungstipps und Hintergründe zur Geschichte der Region auf ihre Kosten. Diesen Monat: vorgestellt: das 18. Kulturfestival - Stefan Hassfurter: Bayerisch modern - die Zukunft der Therme 1 - die Bier-Spezialitäten-Woche in Bad Füssing 2017 - auf den Spuren von Johann Baptist Modler - Aqua Piano 2017 - Biergartenevents und Schlager in Maier's Burgwirtschaft - TV-Programm - Gewinnspiel 500,-€ Hotelgutschein u.v.m. remark marketing + medien

Bad Füssing

Bad Füssing Leonhardi-Museum Aigen am Inn ** Meldungen rund um Veranstaltungen, Kultur, Öffentlichkeit in Bad Füssing Herzlichen Glückwunsch zum 70. Geburtstag, Fuessing Spa! Wie ein modernes Märchen klingt die Geschichte von Bad Füssing: Amerikanische Soldaten bohrten vor rund 80 Jahren auf der Suche nach Erdöl im altbayerischen Rottal 1000 m tief. Statt Mineralöl sprudelte damals heißes Wasser aus dem Bohrloch. Enttäuscht zogen die Ölsucher ab und versiegelten die Quelle. Zehn Jahre später begann die beispiellose Entwicklung des kleinen Weilers Füssing zum heute übernachtungsstärksten Kurort Europas und zum meistbesuchten Heilbad der Welt: Bad Füssing oder Fuessing Spa, wie das Gesundheitszentrum im Herzen des Bayerischen Thermenlands international zunehmend genannt wird. Herzlichen Glückwunsch und auf die nächsten märchenhaften 70 Jahre! 9. April 2017 Eröffnung der Ausstellung: Paramente & Textilkunst von Christiane Möller Während des 10-Uhr-Gottesdienstes wird die Ausstellung „Paramente & Textilkunst“ der in Landshut lebenden Paramentikerin Christiane Möller eröffnet. Frau Möller wird selbst zur Eröffnung anwesend sein und Ihnen gern ihre Arbeiten erläutern, sowie auch für Fragen zur Verfügung stehen. Es werden Textilien in verschiedenen Techniken und Themen zu sehen sein, u. a. Applikationen, Stickereien und Webarbeiten in freier Gestaltung, aber auch als liturgische Stücke gearbeitet. Einige Stücke sind auch verkäuflich. Die Ausstellung kann nach den Gottesdiensten sowie zu den Veranstaltungen der Kurseelsorge und bei den Sprechzeiten montags und mittwochs von 16 bis 18 Uhr besichtigt werden. ▪ Über 200 Votiv- u. Opfergaben aus Eisen, Wachs, Silber & Holz ▪ Eisenfiguren i.aus dem 11. & 12. Jahrhundert ▪ weitere Exponate zur Geschichte der Leonhardiwallfahrt. ▪ Reproduktionen historischer Karten ▪ Funde der näheren Heimat Penningerweg 7, Tel. 08537 91089, www.leonhardimuseum.de Öffnungszeiten: Di, Mi, Sa, So & Feiertag 14 - 17 Uhr 9. April - 5. November 2017: Sonderausstellung zum Thema "Schrift" Erinnern Sie sich, wie mühsam es war, das Schreiben zu lernen? Wenn wir heute ganz selbstverständlich SMS und E-Mails verschicken, flott über Tablet oder Smartphone Nett- und Neuigkeiten austauschen, überlegen wir nicht, wo sie denn ihre vielschichtigen Wurzeln haben – unsere Buchstaben. Der Verein der Freunde des Leonhardimuseums in Aigen a. Inn ist auf die Suche gegangen und zeigt in einer Sonderausstellung was es zum epochalen Thema „Schrift“ zu entdecken gibt. Die öffentliche Vernissage mit Dr. Hans Göttler findet am Samstag, 8. April 2017 um 19.00 Uhr statt. „Das“ bayerische Volksstück kommt nach Würding Volkstheatergruppe Würding spielt Brandner Kaspar Seit 20 Jahren besteht nun die Volkstheatergruppe Würding am Inn. Um dieses Jubiläum gebührend zu feiern, inszenieren die jungen Schauspielerinnen und Schauspieler in diesem Jahr ein ganz besonderes Stück nach Erzählung, Motiven und Gedichten von Franz von Kobell in der Theaterfassung für das Bayerische Staatsspielhaus von Kurt Wilhelm: „Der Brandner Kaspar und das ewig’ Leben“. Feiern Sie mit! Der Brandner Kaspar ist ein verschuldeter Kleinbauer, der sich offiziell als Jagdführer, ab und zu auch als Wilderer, mehr schlecht als recht durchs Leben schlägt. Doch der Kaspar Brandner ist ein Schlitzohr – so schlitzohrig, dass er sogar den Tod über den Tisch zieht: Der 72-Jährige ist der Ansicht, er sei noch viel zu rüstig zum Sterben und so erschwindelt er sich beim Kartenspiel mit dem Boanlkramer weitere 18 Lebensjahre. Die Sache wird jedoch im Himmel bekannt und der heilige Petrus duldet keine Abweichungen im göttlichen Schicksalsplan. Der Boanlkramer erhält vom Portner den Auftrag, den Kaspar Brandner augenblicklich heimzuholen. Wie er das anstellt, sehen Sie am besten selbst... Erleben Sie das irrwitzige Drama um Leben und Tod in einer der der fünf abendfüllenden Aufführungen im Würdinger Bürgerhaus (Hartkirchener Straße 11). Kartenverkauf beim VeranstaltungsService (Kursallee 15 in Bad Füssing, Tl. 08531 975-522) oder bei der Metzgerei Moser (Untere Inntalstr. 12 in Würding, Tl. 08531 24680) sowie an der Abendkasse · weitere Infos unter www.volkstheatergruppe-wuerding.de oder auf Facebook @volkstheatergruppe Premiere: Sa, 22.04. · weitere Aufführungen: Sa, 29.04. - So, 30.04. - Fr, 05.05. - Sa, 06.05. · Beginn jeweils 19.30, Einlass 18.30 6

Sonderausstellung URSPRUNG DER KUNST ** Veranstaltungen der Spielbank Bad Füssing im April ** Edelsteine aus dem Weltall „Meteorit Seymchan, Ost-Sibirien, Pallasit“ Im Weltall hat sich im Meteorit der Halbedelstein Olivine/Peridot gebildet. Ein einzigartiger und rarer Einschluss. Kunst von den Anfängen der Menschheit – 40.000 B.C. Exponate aus Mammut, Spondylusmuscheln, Ammoniten, Bernstein und Meteoriten. Bernsteinmuseum mit Museumsshop: Hl.-Geist-Straße 2 (hinter dem Rathaus, am Freizeitpark), PQ: 17-f, Tel. (08506) 455, Öffnungszeiten: Di bis Fr 9–12 Uhr und 14–17 Uhr; Sa, So und Feiertage 14–17 Uhr; Mo geschlossen Evangelische Christuskirche ** Noch bis 05. April 2017 GEMÄLDEAUSSTELLUNG DER PASSAUER KÜNSTLERIN BARBARA MORITZ Barbara Moritz benutzt ausschließlich hochwertige Ölfarben, die sie mit Leinöl vermischt und mittels der spontanen Spachteltechnik auf die Leinwände aufträgt. Ihre Werke sollen mit einem gewissen Zauber die reale Welt ein wenig anders aussehen lassen und dem Betrachter ermöglichen sich phantasievollen Welten zu erschließen. Der Genuss und die Kraft des Lebens stehen im Mittelpunkt ihrer Kunst. 07. April - 22. Mai 2017 AUSSTELLUNG DES KÜNSTLERS DR. JOSEF SOMMER Josef Sommer gestaltete als Künstler seine aufgelassene Landwirtschaft in einen Treffpunkt für Künstler um. Er verbindet Holz & Text zu einer sinngebenden Einheit. Die evangelische Christuskirche in Bad Füssing wurde 1972 von Professor Kurt Ackermann, München/Karlsruhe, erbaut. Leitende Grundidee für das Bauwerk war: Eine feste Burg ist unser Gott. In den Innenraum der Kirche, der knapp 400 Menschen Platz bietet, dringt kaum Straßenlärm herein, so dass man jederzeit Ruhe findet und zur Besinnung eingeladen wird. Sehenswert sind die Gemälde von Professor Christian Ludwig Attersee (Wien), einem der bedeutendsten europäischen Maler der Gegenwart, die sich inhaltlich mit den großen Christusthemen befassen: „Weihnachten“, „Karfreitag“, „Ostern“, „Christus lädt an seinen Tisch ein“ und „Christus heilt unsere Gebrechen“. Christian Ludwig Attersee wurde 1940 in Preßburg geboren und wuchs in Oberösterreich auf. Er ist außer als Maler, Zeichner und Druckgraphiker auch als Pianist und Dichter tätig. Sein Werk wurde anfangs stark von Pop Art und Surrealismus geprägt, später entwickelte er eine unverkennbare, dynamische Handschrift. Seine Malerei spielt mit den Grenzen des Gegenständlichen und berührt die Grenzen des Abstrakten. Die Termine für eine kostenlose Führung mit Erklärung der 5 Bilder des österr. Malers Christian Ludwig Attersee unter Leitung von Pfarrer Norbert Stapfer mit Team entnehmen Sie bitte dem Veranstaltungskalender oder den Plakataushängen. Evang. Kurseelsorge- u. Gemeindezentrum, Safferstettener Str. 1, Tel. 08531 29636, pfarramt.badfuessing@elkb.de 7. April bis 22. Mai Gemäldeausstellung des Künstlers Dr. Josef Sommer. 13./14./15. April Spielbank geschlossen. 16. April Ostersonntag. Frohe Ostern. Eine kleine Überraschung wartet auf jeden Gast. 28. April Kulturbühne: Hondax und Chico. 29. April Kulturbühne: Traudl Wolff. "Alles Alterserscheinungen" – mit einer großen Portion Wiener Schmäh’ und Humor steckt man’s besser weg. 29. April Glücksrad. Heute gibt es von 20 bis 24 Uhr attraktive Preise zu gewinnen. Weitere Infos zu den Ausstellungen: Bayerische Spielbank Bad Füssing, Kurhausstr. 1, Tel. 08531/9 77 90, PQ 19-f, Die Ausstellungen sind während der Öffnungszeiten der Spielbank Bad Füssing täglich ab 12.00 Uhr zu sehen. - www.spielbanken-bayern.de 7

wasistlos badfüssing magazin 2018

wasistlos Bad Füssing Magazin Februar 2018
wasistlos Bad Füssing Magazin März 2018
wasistlos Bad Füssing Magazin April 2018
wasistlos Bad Füssing Magazin Mai 2018
wasistlos Bad Füssing Magazin Juni 2018
wasistlos Bad Füssing Magazin Juli 2018
wasistlos Bad Füssing Magazin August 2018
wasistlos Bad Füssing Magazin September 2018
wasistlos Bad Füssing Magazin Oktober 2018
wasistlos Bad Füssing Magazin November 2018
wasistlos Bad Füssing Magazin Dezember 2018/Januar 2019

wasistlos badfüssing magazin 2017

wasistlos Bad Füssing Magazin Dez 17/Jan 18
wasistlos Bad Füssing-Magazin November 2017
wasistlos badfüssing magazin Oktober 2017
wasistlos badfüssing magazin September 2017
wasistlos bad fuessing magazin Juli 2017
wasistlos bad fuessing magazin Juni 2017
wasistlos badfüssing magazin Mai 2017
wasistlos badfüssing magazin April 2017
wasistlos badfüssing magazin März 2017
© 2018 by CS-Inmedia - Fürstenzell | powered by typo3