Aufrufe
vor 1 Jahr

wasistlos badfüssing magazin März 2017

  • Text
  • Aquapiano
  • Kulturfestival
  • Wasistlos
  • Badfuessing
  • Kurhaus
  • Deutschland
  • Magazin
Wasistlos - Das Bad Füssing Magazin März 2017: Hier ehalten Sie eine Vorschau, welche Top-Veranstaltungen und Highlights Sie in Bad Füssing 2017 erwarten! Lebensfreude, Körperkultur und Genuss - Das wasistlos Magazin berichtet über aktuelle Themen aus der Thermenregion rund um Bad Füssing, liefert Ihnen Ausflugstipps, tolle Veranstaltungen, Gewinnspiele und gibt Insider-Tipps rund um Kulinarik und Genuss. Auch Kultur- und Kunst-Liebhaber kommen bei interessanten Ausstellungstipps und Hintergründe zur Geschichte der Region auf ihre Kosten. Diesen Monat: vorgestellt: das 18. Kulturfestival - Bad Füssing: eine Erfolgsgeschichte mit Zukunft - Rald Samland, der neue Direktor der Spielbank Bank Füssing - die Gewinner des Internationalen Skatturniers - auf den Spuren von Johann Baptist Modler - Aqua Piano 2017 - Biergartenevents und Schlager in Maier's Burgwirtschaft - TV-Programm - Gewinnspiel 500,-€ Hotelgutschein u.v.m. remark marketing + medien

Bad Füs sin g Meldungen

Bad Füs sin g Meldungen rund um Veranstaltungen, Kultur, Öffentlichkeit... in Bad Füssing Radltipp Der beginnende Frühling lädt nicht nur zum Wandern, sondern auch zu ersten Radltouren ein. 11.-12. März 2017 23. Pockinger Ostereier- und Kunsthandwerk-Verkaufsausstellung Zum Inn-Staudamm – Gögging - Würding Vom Start - Kur- und GästeService - geht es südlich zur Hl.-Geist- Straße nach Safferstetten. Vom Dorfplatz geht die Fahrt nach links - auf der Bachstraße, vorbei am Feuerwehrhaus über die Inntalstraße zur Innbrücke. (links der Straße nach Obernberg!) Links der Innbrücke führt die Fahrt auf dem Inndamm innabwärts in Richtung Würding zur Ausfahrt Gögging. Nach 1 km wird die Ortschaft Gögging erreicht. Von da Weiterfahrt nach Würding und Riedenburg. Von da geht der Weg zurück zum Ausgangspunkt (rd. 16 km) Fahrtzeit (ohne zu empfehlende Pausen) ca. 1,5 Std. Nach einem langen, harten Winter kann man das Frühlingserwachen wieder einmal mehr in der Stadthalle Pocking bei der 23. Ostereier- und Kunsthandwerk-Verkaufsausstellung erleben. Die Veranstaltung hat sich weit über die Grenzen unserer Region hinaus einen guten Ruf erworben. Von weit her kommen die Besucher, ist sie doch zwischen München und Linz die größte und schönste ihrer Art. 63 Aussteller aus Deutschland, Österreich, Tschechien, Ungarn, Rußland und der Schweiz präsentieren Kunst am Ei in den verschiedensten Techniken und erlesenes Kunsthandwerk. Zur Verlosung unter den Besuchern kommen wieder drei künstlerisch gestaltete Eier: 1 Straußenei, 1 Nanduei und 1 Gänseei warten auf glückliche Gewinner. Öffnungszeiten: Sa, 11.03. von 10 – 18 Uhr So, 12.03. von 10 – 17 Uhr Bayerwaldbesuch wurde zum Ausflug in die Geschichte Zum kleinen Ausflug in die Geschichte wurde der Bayerwaldbesuch der Mittwoch-Radler aus dem Kurort. Beim Besuch der Skisprunganlage in Rastbüchl wusste Manfred Eichberger Sen. zu berichten, dass der WSV- DJK Rastbüchl schon in den 6o-er Jahren sich zu einer wahren Talentschmiede für junge Sportler entwickelt hatte. Als Vorzeigeathleten sind natürlich in erster Linie unsere Skisprung Olympia-Sieger Michael Uhrmann und Severin Freund zu nennen. Beeindruckt von der großen Sprunganlage, deren größter Förderer der frühere Landrat Baptist Kitzlinger war, führte die Fahrt zu einem geschichtsträchtigen Punkt: „Leopoldsreut, das verschwundene Dorf“. Der frühere Ort, in dem 150 Menschen lebten, diente im 17. Jahrhundert als Maut-Station auf dem „goldenen Steig“ vom Bayern nach Böhmen. 1963 verließen die letzten Bewohner den Ort, die Gebäulichkeiten wurden abgerissen. Heute erinnern nur noch die Kirche St. Nepomuk und das ehemalige Schulhaus, einst das höchst gelegenste (1100 m) Schulgebäude Deutschlands, an das Dorf. Heute wird auf Schautafeln und in Infomaterial entlang der ehemaligen Dorfstraße über Leopoldsreut informiert. Nach so viel geschichtlichem Rückblick war für die Ausflügler eine gesellige Mittagseinkehr in der Post zu Röhrnbach fällig. Als bei der Weiterfahrt ein Hinweis „Schiefweg“ auftauchte, war das nächste Besuchsziel „vorprogrammiert“: Geburtsort und Museum der Emerenz Meier. Ihr turbulentes Leben als Heimatdichterin und die Auswanderung nach Amerika im späten 19. und beginnenden 20. Jahrhundert hatte schon reichlich Filmstoff geboten. Eine Kaffeepause bot den Übergang zum Museumsbesuch an, bei dem Gedichte und Geschichten der Emerenz Meier Einblick in ihr Leben und das ihrer Heimat, der ärmliche Alltag und die Trostlosigkeit des Alltags der Waldler, gewährten. Die abendliche Einkehr bei BBQ-Gansl in Angering rundete einen interessanten Ausflug in die Heimatgeschichte ab. fjh 6

Sonderausstellung URSPRUNG DER KUNST ** Veranstaltungen der Spielbank Bad Füssing im März ** Edelsteine aus dem Weltall „Meteorit Seymchan, Ost-Sibirien, Pallasit“ Im Weltall hat sich im Meteorit der Halbedelstein Olivine/Peridot gebildet. Ein einzigartiger und rarer Einschluss. Kunst von den Anfängen der Menschheit – 40.000 B.C. Exponate aus Mammut, Spondylusmuscheln, Ammoniten, Bernstein und Meteoriten. Bernsteinmuseum Bad Füssing mit Museumsshop: Hl.-Geist-Straße 2 (hinter dem Rathaus, am Freizeitpark), PQ: 17-f, Tel. (08506) 455, Öffnungszeiten: Di bis Fr 10–12 und 14–17 Uhr; Sa, So und Feiertage 14–17 Uhr; Mo geschlossen Evangelische Christuskirche ** Die evangelische Christuskirche in Bad Füssing wurde 1972 von Professor Kurt Ackermann, München/Karlsruhe, erbaut. Leitende Grundidee für das Bauwerk war: Eine feste Burg ist unser Gott. In den Innenraum der Kirche, der knapp 400 Menschen Platz bietet, dringt kaum Straßenlärm herein, so dass man jederzeit Ruhe findet und zur Besinnung eingeladen wird. Sehenswert sind die Gemälde von Professor Christian Ludwig Attersee (Wien), einem der bedeutendsten europäischen Maler der Gegenwart, die sich inhaltlich mit den großen Christusthemen befassen: „Weihnachten“, „Karfreitag“, „Ostern“, „Christus lädt an seinen Tisch ein“ und „Christus heilt unsere Gebrechen“. Christian Ludwig Attersee wurde 1940 in Preßburg geboren und wuchs in Oberösterreich auf. Er ist außer als Maler, Zeichner und Druckgraphiker auch als Pianist und Dichter tätig. Sein Werk wurde anfangs stark von Pop Art und Surrealismus geprägt, später entwickelte er eine unverkennbare, dynamische Handschrift. Seine Malerei spielt mit den Grenzen des Gegenständlichen und berührt die Grenzen des Abstrakten. Die Termine für eine kostenlose Führung mit Erklärung der fünf Bilder des österr. Malers Christian Ludwig Attersee unter Leitung von Pfarrer Norbert Stapfer mit Team entnehmen Sie bitte dem Veranstaltungskalender oder den Plakataushängen. Evang. Kurseelsorge- u. Gemeindezentrum, Safferstettener Str. 1, Tel. 08531 29636, pfarramt.badfuessing@elkb.de Vom 03. März bis 05. April 2017: GEMÄLDEAUSSTELLUNG DER KÜNSTLERIN BARBARA MORITZ 01. März Aschermittwoch - Heute bleibt die Spielbank geschlossen 03. März Gemäldeausstellung - Ab heute zeigt die Passauer Künstlerin Barbara Moritz ihre Werke in unserem Foyer. 09. März Kulturbühne: GROßSTADT BOAZN - Großstadt Boazn steht für musikalische boarische Wirtshausmusik und –kultur. Erleben Sie drei famose Interpreten schon ab 16.00 Uhr bei einer Spielerklärung. 13. März Gutschein - Mit dem Eventkalender-Gutschein Barbara Moritz ist in Oberschlesien (Polen) geboren. Seit 1996 lebt und arbeitet sie in Passau. Im Alter von 15 Jahren hat sie bewusst begonnen, ihrer künstlerischen Begabung immer mehr nachzugehen. Während ihrer Schulzeit besuchte sie künstlerische Zeichenkurse. Vor der Aufnahmeprüfung für den Studiengang Architektur nahm sie an einem halbjährigen Zeichenseminar der schlesischen Universität teil. 1991 absolvierte sie ein Grundstudium in Architektur. Im Laufe der Jahre hatte sie die Möglichkeit, ihre Werke bei unterschiedlichen Ausstellungen zu präsentieren. Zur Maltechnik: Barbara Moritz benutzt ausschließlich hochwertige Ölfarben, die sie mit Leinöl vermischt und mittels der spontanen Spachteltechnik auf die Leinwände aufträgt. Ihre Werke sollen mit einem gewissen Zauber die reale Welt ein wenig anders aussehen lassen und dem Betrachter ermöglichen sich phantasievollen Welten zu erschließen. Der Genuss und die Kraft des Lebens stehen im Mittelpunkt ihrer Kunst. gibt es heute freien Eintritt und einen VIP- Jeton im Wert von 2 €. 17. März Kulturbühne - Um 19.30 Uhr in unserem Eventbereich: Genießen Sie mit uns beliebte Melodien aus berühmten Operetten. 25. März Glücksrad - Heute gibt es von 20.00 bis 24.00 Uhr attraktive Preise beim Dreh am Glücksrad zu gewinnen. 31. März Kulturbühne: Musical- und Filmmusikabend - Um 19.30 Uhr in unserem Eventbereich: Begleiten Sie uns auf eine musikalische Reise durch die Film- und Musicalwelt. Weitere Infos zu den Ausstellungen: Bayerische Spielbank Bad Füssing, Kurhausstr. 1, Tel. 08531/9 77 90, PQ 19-f, Die Ausstellungen sind während der Öffnungszeiten der Spielbank Bad Füssing täglich ab 12.00 Uhr zu sehen. - www.spielbanken-bayern.de 7

wasistlos badfüssing magazin 2018

wasistlos Bad Füssing Magazin Februar 2018
wasistlos Bad Füssing Magazin März 2018
wasistlos Bad Füssing Magazin April 2018
wasistlos Bad Füssing Magazin Mai 2018
wasistlos Bad Füssing Magazin Juni 2018
wasistlos Bad Füssing Magazin Juli 2018
wasistlos Bad Füssing Magazin August 2018
wasistlos Bad Füssing Magazin September 2018
wasistlos Bad Füssing Magazin Oktober 2018
wasistlos Bad Füssing Magazin November 2018
wasistlos Bad Füssing Magazin Dezember 2018/Januar 2019

wasistlos badfüssing magazin 2017

wasistlos Bad Füssing Magazin Dez 17/Jan 18
wasistlos Bad Füssing-Magazin November 2017
wasistlos badfüssing magazin Oktober 2017
wasistlos badfüssing magazin September 2017
wasistlos bad fuessing magazin Juli 2017
wasistlos bad fuessing magazin Juni 2017
wasistlos badfüssing magazin Mai 2017
wasistlos badfüssing magazin April 2017
wasistlos badfüssing magazin März 2017
© 2018 by CS-Inmedia - Fürstenzell | powered by typo3